Loading...

Sich durch ein Buch (lesend) kämpfen, aufgeben, oder gibt es vielleicht noch eine „andere Lösung“?!

No comments yet

Es gibt Bücher, die fange ich an zu lesen und kann nicht mehr aufhören, bis ich am Ende angelangt bin. Sie sind spannend und fesselnd bis zum letzten Satz und ich lese, lese und lese…

Es gibt aber auch Bücher, die mir empfohlen wurden, gute Kritiken bei Amazon haben, Bestseller sind… Aber bereits nach den ersten Seiten stelle ich fest, dass ich im Grunde genommen nicht mehr weiter lesen möchte. Es ist langweilig. Der Schreibstil gefällt mir nicht. Die Handlung/die Charaktere sind Stereotypen usw.

Was nun?

1) Soll ich mich trotzdem durch das Buch kämpfen?

Es könnte ja noch spannend werden. Es ist bestimmt nur die Einleitung langweilig, aber dann… dann wird es mich begeistern. Ganz bestimmt! (Das nenne ich „Buch schön reden“.)

2) Aufgeben und das Buch zur Seite legen?

Könnte ich. Aber ich bin viel zu neugierig, was noch passiert. Insbesondere bei Krimis und Thriller. Wer ist denn nun der Mörder?

Aber schlussendlich ist Zeit kostbar, also habe ich bei meinem letzten Buch für folgende dritte Variante gewählt:

3) Die „andere“ Lösung!

Das Buch (Reginald Hill: Die rätselhaften Worte) war spannend, keine Frage. Aber als ich bei Seite 103 angekommen bin, zog sich die Handlung schon seit ein paar Kapiteln wie Kaugummi. Zu viele Charaktere mit komischen Namen. Und ich hatte noch 598 Seiten vor mir. Eindeutig zu viele Seiten.

Ich blätterte ein paar Seiten vor (so ca. 30 – 40) und las eine Seite. Wie interessant: eine Enthüllung! Ich las die Seiten bis zum nächsten Kapitel . Dann blätterte ich wieder ca. 50 – 100 Seiten vor und las wieder eine Seite „quer“. Nicht spannend? Noch mal 10 Seiten vor, da muss doch wieder ein Mord, eine interessante Wendung oder ähnliches sein. Ja: lesen. Nein: weiter blättern.

Mit dieser Technik bin ich nach ca. 30 min am Ende des Buchs angelangt. Und BINGO: Der spannendste Teil war das letzte Kapitel! Ich weiß wer der Mörder war, sein Motiv und ein paar interessante Stellen zwischendrin habe ich auch zufällig gelesen. Und das bei einem minimalen Zeitinvest. :-)

Nachdem ich diesen Blog gepostet habe, werde ich aber wieder mein derzeitiges Buch weiterlesen: Sehr, sehr spannend! Stay tuned, ich werde berichten.

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.