Loading...

Eine Handvoll Worte (Jojo Moyes)

No comments yet

Eine der schönsten Liebesgeschichten, die ich gelesen habe!

Genaugenommen sind es zwei Liebesgeschichten in einem Buch. Und genau das ist das geniale, was der Autorin hier gelungen ist: Diese beiden Geschichten werden unabhängig voneinander beschrieben. Doch immer wieder wechselt die Autorin zwischen den Zeiten (Gegenwart und Vergangenheit), den Perspektiven und den beiden Protagonisten (Ellie Haworth und Jennifer Stirling)…. und dabei immer leicht verständlich und nachvollziehbar für den Leser. Immer wieder springt die Autorin zwischen den beiden Geschichten hin und her, verknüpft die Ereignisse miteinander und baut Spannungsmomente auf…

Um am Ende die beiden Geschichten so miteinander zu verbinden, sodass alles zusammen einen Sinn ergibt.

1. Geschichte in der Gegenwart (2003): Ellie Haworth ist eine Journalistin, verliebt in einen verheirateten Mann. Sie entdeckt im Zeitungsarchiv einen Brief, indem der unbekannte Absender seine Geliebte bittet, ihren Mann zu verlassen.

2. Geschichte in der Vergangenheit (1960): Jennifer Sterling ist die Ehefrau eines wohlhabenden Mannes. Sie hat einen Unfall mit Gedächtnisverlust und sie muss sich ihr Leben davor selbst „zusammenreimen“. Auf der Suche nach ihrer Identität findet sie erstaunliche Dinge heraus… die im Buch aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet werden.

Ein Buch, das ich bestimmt noch einmal lesen werde! Einfach wunderbar geschrieben!

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.